Familienleben Merzig Wadern

Spendenübergabe an das Forum für Menschen mit Handicap

Beim Helferfest anlässlich der Deutschland-Tour bedankte sich der Bürgermeister bei allen Helferinnen und Helfern in der Mais-Alm. Bei der Gelegenheit wurden auch die gesammelten Spenden überreicht.

Rund 330 freiwillige und ehrenamtliche Helfer sowie die Helferinnen und Helfer vom Malteser Hilfsdienst, dem DRK, der Freiwilligen Feuerwehr, der Polizei und der Bundeswehr waren am 25. August 2018 bei der Deutschland-Tour der Radprofis in Merzig unterwegs, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Die Veranstaltung, durch die Merzig in der Außendarstellung weit über die regionalen Grenzen hinaus für sich werben konnte, war ein großer Erfolg. Bürgermeister Marcus Hoffeld lud am Donnerstag vergangener Woche zu einem Helferfest in die Mais-Alm ein. Marcus Hoffeld betonte, dass ohne die Unterstützung aller es keine solch tollen Bilder im ZDF und auf Eurosport hätte geben können. Dabei bedankte er sich auch bei den 22 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die ebenfalls für die Kreisstadt unterwegs waren, besonders bei Oberstleutnant Marcus Meier und Oberstabsfeldwebel Scheuer. Außerdem richtete er einen großen Dank – auch im Namen des Ersten Beigeordneten Dieter Ernst - an das Team von Bike-Aid, die bei der Organisation der Deutschland-Tour in Merzig halfen und die durch den Verkauf der Trikots rund um die Deutschland-Tour viel Geld zusammengebracht haben, das an diesem Abend an verschiedene Hilfsorganisationen in Merzig verteilt wurde. Hier galt sein besonderer Dank Erik Haus von Bike-Aid, der sein ganzes Wissen einbrachte. Geldspenden verteilte der Bürgermeister an diesem Abend an das SOS Kinderdorf, die Lebenshilfe, an das Forum Menschen mit Handicap und an den Verein „Reiten für Menschen mit Behinderung“. Ein besonderer Dank ging aber auch an seine Mitarbeiter vom Bauhof, „die“, so der Bürgermeister, „richtig tolle Arbeit bei der Vorbereitung, während und nach der Veranstaltung geleistet haben.“

Aber auch die Bundeswehr sollte an diesem Abend nicht zu kurz kommen. So hatten Marcus Hoffeld und Dieter Ernst einen Scheck über 400 Euro für das Soldatenhilfswerk dabei und überreichten diesen an den Kommandeur des Fallschirmjägerregiments 26 in Zweibrücken. Im Anschluss wurden zwei Trikots der Deutschland-Tour verlost. Jeder, der an diesem Abend registriert wurde und seine Getränke und Essensbons erhielt, bekam ein Los für die Tombola. Bei Getränken und Currywurst waren die Helferinnen und Helfer gut gelaunt und tauschten sich über den schönen Tag bei der Deutschland-Tour aus.