Familienleben Merzig Wadern

Geld & Recht

Der Haushalt einer Familie muss gut durchdacht sein und auf festen Füßen stehen. Der Staat unterstützt Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen mit verschiedenen Leistungen, Zuschüssen und steuerlichen Vergünstigungen.

Eine Übersicht finden Sie hier: 

Richtlinien zur Förderung der außerschulischen Jugendarbeit des Kreisjugendamtes Merzig-Wadern

Die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit dient ihrer Stärkung und ist ein wichtiger Baustein der Präventionsarbeit im Landkreis Merzig-Wadern. Ziel dieser Arbeit ist es, junge Menschen im Landkreis Merzig-Wadern zu Selbstständigkeit und gesellschaftlicher Mitverantwortung sowie zu sozialem Engagement anzuregen und hinzuführen.

Eingliederungshilfen

Das Landesamt für Soziales gewährt, ebenso wie die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung oder Unfallversicherung, Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen, soweit diese für die Kosten nicht selbst aufkommen können. Die Hilfe ist Personen zu gewähren, die nicht nur vorübergehend körperlich, geistig oder seelisch wesentlich behindert oder von einer Behinderung bedroht sind.

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Zur Sicherung des Lebensunterhaltes im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung können Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt im Inland, die die Altersgrenze für die Regelaltersrente erreicht oder das 18. Lebensjahr erfüllt haben und voll erwerbsgemindert sind, auf Antrag Leistungen nach den Bestimmungen über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhalten.

Kindergeld

Das staatliche Kindergeld soll zum Haushaltseinkommen von Familien beitragen und Armutsrisiken vermeiden. Anspruch auf Kindergeld haben alle Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Desweiteren kann für Kinder in Ausbildung bis zum 25. Lebensjahr und arbeitslose Kinder bis zum 21. Lebensjahr Kindergeld bezogen werden.

Kinderzuschlag

Monatlich bis zu 170 Euro je Kind erhalten Eltern mit niedrigem Einkommen als zusätzliche finanzielle Unterstützung, wenn sie mit ihrem Einkommen zwar für ihren eigenen Lebensunterhalt aufkommen können, nicht aber für den ihrer Kinder.

Pflegeversicherung

Für mehr als zwei Millionen Leistungsbezieher bietet die gesetzliche Pflegeversicherung eine finanzielle Absicherung gegen die Folgen der Pflegebedürftigkeit. Dabei haben grundsätzlich Personen einen Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung, wenn sie in den letzten 10 Jahren vor der Antragstellung zwei Jahre lang Mitglied einer Pflegeversicherung waren und damit die sogenannte Vorversicherungspflicht erfüllt haben.

Rentenversicherung

Richtige Beratung ist Geld wert und die Grundlage für finanzielle Sicherheit im Alter. Die Leistungen der Deutschen Rentenversicherung reichen von der individuellen Beratung in allen Rentenfragen bis hin zur medizinischen oder beruflichen Rehabilitation.

Wohngeld

Wohnen kostet oft zu viel Geld für den, der geringe Einnahmen hat. Deswegen gewährt der Staat in solchen Fällen finanzielle Hilfe: Das Wohngeld. Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch. Wohngeld kann man nur auf Antrag und unter bestimmten Vorraussetzungen erhalten.

Bildungs- und Teilhabepaket

Im Zuge der Neugestaltung der Hartz IV Gesetzgebung können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter Vorliegen verschiedener Vorraussetzungen Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragen. 

Elterngeld

Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz wurde zum 1. Januar 2007 wirksam und gilt für alle ab diesem Datum geborenen Kinder. Diese wichtige Unterstützung für Familien nach der Geburt eines Kindes soll einen Einkommenswegfall nach der Geburt des Kindes auffangen. 

Kostenübernahme von Elternbeiträgen

Eltern mit geringem Einkommen, deren Kinder eine Kindertageseinrichtung oder eine Nachmittagsbetreuung in Form einer Freiwilligen Ganztagsschule besuchen, können einen Antrag auf Übernahme des Elternbeitrages durch das Kreisjugendamt stellen. Daneben können auch die Kosten für eine warme Mittagsverpflegung, für Klassenfahrten und Freizeitmaßnahmen ganz oder teilweise vom Kreisjugendamt übernommen werden. 

Mutterschaftsgeld

Freiwillig- oder pflichtversicherte Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen, die Anspruch auf Zahlung von Krankengeld haben, erhalten während der Schutzfristen vor und nach der Entbindung sowie am Entbindungstag Mutterschaftsgeld von ihrer Krankenkasse.

Unterhaltsvorschuss

Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung für Alleinerziehende mit Kindern vor Vollendung des 12. Lebensjahres. Wer einen Anspruch auf eine solche Unterhaltsleistung hat, wie hoch die Leistung monatlich ist, für welchen Zeitraum Sie gewährt wird und was man tun muss, um diese Leistung zu bekommen, erfahren Sie von Ihren Ansprechpartnern im Kreisjugendamt.

Kreisjugendamt: Fahrkostenzuschüsse nach dem Schülerförderungsgesetz

Das Land gewährt den Schülern öffentlicher Schulen und genehmigter Ersatzschulen Fahrkostenzuschüsse nach den einschlägigen Voraussetzungen des Schülerförderungsgesetzes in der zuletzt geltenden Fassung.